Le(go)bensbaukasten

Ich glaube, dass wir mit unserem ganz eigenen Le(go)bensbaukasten zur Welt kommen. Aber ich glaube auch, dass wir unsere Bausteine – so lange wir leben – so flexibel verformen können, dass sie mit der ganzen Welt kompatibel sind – im Guten wie leider auch im Schlechten.

Wir können Bausteine zerteilen, sie verleihen, uns welche ausborgen und sogar ganz neue kreieren. Manchmal brauchen wir zuerst auch gar keinen Stein, bauen einfach eine Brücke über eine leere Stelle, bevor etwas Neues sie auffüllen kann. Wieder ist die Voraussetzung ein Fundament, das hält. Aber selbst das können wir neu auf- und immer wieder umbauen. Der Feind des Besseren ist nämlich meist gar nicht das Schlechte, sondern das – vermeintlich – Gute – die Komfortzone, in der wir uns bequem – oftmals unzufrieden und unglücklich – ausruhen. Und wieder geht es um liebevolles Vertrauen, Mut und Ausdauer. Veränderung ist das Einzige, worauf wir uns verlassen können! Nichts bleibt, wie es ist! CHANGE from „MORE OF THE SAME“ to „OUTSIDE THE BOX“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s