Tanzende Sterne

20180715_144848 (4)

„Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.“ Friedrich Nietzsche. Dafür braucht es Menschen, die an dich glauben. Menschen, die halten. Ich habe das Chaos in meinem Leben mittlerweile lieben gelernt. Weil ich weiß, dass ich –wenn ich da durch bin– ein Stück weiter oben bin am Berg und weiter und klarer sehe. Auch wenn ich die Himmelsrichtungen oft vertausche, erhöhen Umwege meine „Ortskenntnis“, mit deren Hilfe ich immer schneller checke, wo ich im Leben grade stehe. Auf einem tanzenden Stern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s