Wert-volles Wasser

SONY DSC

Gestern hatte ich ein stundenlanges sehr inspirierendes Gespräch mit einem meiner Herzensmenschen. Einen Teil davon greife ich für meinen Blog heraus. Es ist die Idee von der Sicht auf Wasser. Manchmal sehen wir nur das, was sich in der glatten Wasseroberfläche spiegelt. Manchmal sehen wir nur den Grund. Manchmal etwas zwischen Oberfläche und Grund. Wir sehen dabei das eigentliche Wasser aber nicht. Ich vergleiche dieses Bild mit meinem Leben, das so wie Wasser immer im Fluss ist, auch wenn es hie und da scheinbar still steht. Es waren immer die Störungen – gleichsam wie der Wind das Wasser aufbraust und es vielleicht auch trübt -, die mir eine ganz deutliche Sicht auf mein Leben ermöglichten. Es braucht sehr viel Achtsamkeit, um sich der eigenen unterschiedlichen Sichtweisen bewusst zu werden. Auf das eigene Leben und auf das Leben anderer. Nur durch Klarheit stellt sich die Ordnung in meinem Leben immer wieder ein. Dafür brauche und liebe ich Störungen. Durch Menschen, Musik, Kunst, Filme, Artikel, Bücher, die Natur. Störungen, die mir andere – zuvor vielleicht unmögliche und für mich undenkbare – neue Wege aufzeigen. In diesem Sinne sehe ich auch meine Arbeit mit Menschen als eine Art Störung. Wenn Menschen – jeder auf seine Weise – dadurch lernen, ganz bewusst eine Sichtweise auf ihr Leben einzunehmen und dabei das Augenmerk auf das Gute legen, vermehrt sich das GUTE in der Welt. Gleichsam wie WERT-VOLLES Wasser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s