Sei DU …

die Veränderung, die du in der Welt sehen willst! Dieser Satz von Mahatma Gandhi begleitet mich schon sehr lange. Ich sage ihn auch immer wieder. Vorgestern habe ich einem Kollegen strahlend erzählt, dass sich gerade so viel tut in meiner Umgebung. Dass sich gerade viele Menschen öffnen und reflektieren. Dass sie zuhören, lernen und ihr Handeln dementsprechend positiv verändern. Er hat mir widersprochen und mich genau dadurch bestätigt. Er reflektierte mich kurz und stellte mir die Frage, ob es denn nicht meine Veränderungen seien, die ich jetzt in „meiner Welt“ sehe. Ich konnte nicht widersprechen und habe mich sehr über sein Feedback gefreut. Es wurde mir bewusst, dass ich es bin, die strahlt. Dass ich dadurch Menschen Möglichkeiten aufzeigen kann. Darum geht es letztlich. Wenn die Welt um uns einmal dunkel erscheint und die Orientierung fehlt, haben wir immer die Wahl, trotzdem zu strahlen. Wenn uns gerade die Kraft dazu fehlt, können wir dem Licht anderer reflektierter Menschen folgen, bis wir unser eigenes Licht wiedergefunden haben. Was meinst du dazu? Bist du ein Stern in der Dunkelheit? Welchen Weg leuchtest du aus?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s