Wunderlich(t)

MondIch mache mir immer wieder bewusst, dass ich ein Wunder bin. Ebenso wie ich drei weitere Wunder auf die Welt gebracht habe. Dennoch gibt es Tage, an denen ich mir denke, „jetzt hilft nur mehr ein Wunder“;). Na also! Dann schließt sich ja der Kreis! Die Antwort bin ich selbst! Wenn wir das Licht in uns erkennen, dankbar sind und es am Leuchten halten, zeigt es uns immer Lösungen. Mehr noch! Wir können einen Teil unseres Scheins sogar weitergeben, müssen dabei aber loslassen. Denn es liegt nicht in unserer Hand, ob andere Menschen dieses Licht annehmen (können) und was sie damit tun. Let it shine! Let it shine! Let it shine!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s