Zwei Emotionen

Im Grunde genommen gibt es nur zwei entscheidende Emotionen im Leben. Angst und Liebe. Beide existieren nebeneinander. Es spielt im Leben eine wichtige Rolle, wie gut wir lernen, mit unseren Emotionen umzugehen. Wir haben immer die freie Wahl zwischen Furcht und Mut. Wenn wir uns vor unseren Ängsten fürchten, sind wir wie gelähmt, lassen uns manipulieren und von anderen Meinungen leiten. Wenn wir unseren Ängsten mutig begegnen, bleiben wir offen und ruhig, stellen uns klug unseren Herausforderungen, lernen stets und bleiben im Fluss. Ebenso ist es mit der Liebe. Wir können uns vor ihr fürchten oder ihr mutig begegnen und ihr vertrauen. Lange habe ich mich damit beschäftigt, herauszufinden woher ich komme und wer ich bin. Heute überlege ich gut, wer ich sein will. Dabei höre ich nicht auf, an die Liebe zu glauben und fürchte mich nicht (mehr) vor meinen Ängsten. Du hast die Wahl! Nutze sie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s