Was du bist

„Du bist, was du denkst, dass du bist. Das ist ein Teufelskreislauf, wenn es sich um einen negativen Gedanken handelt. Du musst eine Möglichkeit finden, diesen Kreis zu durchbrechen. Ein Großteil deiner gegenwärtigen Erfahrung gründet sich auf vorangegangenes Denken. Der Gedanke führt zur Erfahrung, die zum Gedanken führt, der zur Erfahrung führt. Das kann zu ständiger Freude führen oder eine fortwährende Hölle zur Folge haben. Je nach urheberischem Gedanken.“ aus Neale D. Walsch – Gespräche mit Gott. Der alte Spruch „Denk nach, bevor du etwas tust“ kann ein schier unüberwindbares Hindernis sein, wenn der urheberische Gedanke „höllisch“ ist. Ihn rein im Geiste in einen guten Gedanken umzuwandeln braucht viel Geduld, Erfahrung und Reflexion. Und es bedarf einer starken Persönlichkeitsstruktur, um alte Glaubenssätze aufzubrechen. Das braucht Jahre oder sogar Jahrzehnte. So unglaublich es vielleicht klingt, es ist manchmal einfacher, einen Grundgedanken zu verändern, wenn wir handeln, bevor wir denken. Zur Erklärung. Du hast den neuen Gedanken, dich regelmäßig zu bewegen und in Gesellschaft offener zu sein. Du hast schon die Laufschuhe an. Draußen ist es bewölkt. Regen ist angesagt. Bevor du in die alte Gedankenspirale gehst, geh laufen. Bevor du nach unzähligen Ausreden suchst, geh laufen. Du bist in einer Bar und willst mit jemandem ein Gespräch anfangen. Bevor du denkst, was die oder der andere wohl über dich denken könnte, sprich einfach. Bevor du denkst, was alles schief gehen könnte, sprich einfach. „Handle also umgehend, wenn sich die Gelegenheit ergibt, und wenn das oft genug geschieht, wird dein Geist bald die Idee erfassen. Es wird dein neuer Gedanken sein. Du bist, was du denkst, dass du bist.“

Ein Kommentar zu „Was du bist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s